/

Back to home page

Economy

Biometrischer Reisepass

   Wed 10/04/2002

Vor kurzem haben die Niederlande ihren neuen Reisepass eingeführt. Dieser bietet in zwei bis drei Jahren die Möglichkeit, biometrische Daten wie einen Fingerabdruck oder eine Iriskopie einzutragen. Damit wird ein Identifikationsnachweis entstehen, der beträchtlich zuverlässiger sein wird als dies bei den heutigen Personalausweisen der Fall ist. Der zuständige Minister, Van Boxtel, hat mitgeteilt, dass er bereit ist, die von den Niederlanden in diesem Bereich entwickelte Spitzentechnologie mit den übrigen EU-Mitgliedstaaten zu teilen.

1. Vertritt der Rat die Auffassung, dass eine Standardisierung oder Harmonisierung nach den höchsten Standards der Identitätsnachweise in Europa geeignet ist, die Sicherheit zu steigern, ohne dass dadurch die bürgerlichen Freiheiten geopfert werden?

 

2. Ist der Rat bereit, dieses Thema auf die Tagesordnung entweder der Tagung des Rates Justiz und Innere Angelegenheiten oder des nächsten Europäischen Gipfels zu setzen?

 

3. Ist der Rat unter Berücksichtigung der jüngsten Bemühungen um Maßnahmen zur Verringerung der terroristischen Bedrohung in Europa bereit, die Diskussion dieses Punktes vorrangig zu behandeln?


http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+WQ+E-2001-3152+0+DOC+XML+V0//DE